Jungfernflug

Damit man an einem neu gebauten Flieger möglichst lange Freude hat und der Jungfernflug nicht mit einem Absturz endet, lohnt es sich, die folgenden Punkte vor dem Erstflug zu überprüfen bzw. zu beachten:

Flugzeug

  • Ist das Flugzeug sauber und ohne Verwindungen aufgebaut?
  • Sind alle elektrischen Kabel verbunden?
  • Sind alle Schrauben festgezogen (Vibrationen)?
  • Wird die Schwerpunktempfehlung lt. Anleitung eingehalten? Tendenziell lieber etwas kopflastiger einstellen.
  • Speziell für Eigenbauten: Stimmt die Einstellwinkeldifferenz (EWD)?
  • Laufen alle Ruder leichtgängig?
  • Sind die Steuerfunktionen (Motor, Querruder, Seitenruder, Höhenruder) den richtigen Knüppeln zugewiesen?
  • Bewegen sich alle Ruder in die jeweils richtigen Richtungen? Querruder links: Linkes Querruder hoch, rechtes Querruder nach unten
  • Ist die Größe der Ausschläge der Ruder gemäß den Empfehlungen der Anleitung eingestellt?
  • Sind alle Servos fest eingeklebt oder eingeschraubt und verschieben sich auch nicht bei Betätigung?
  • Ist der Propeller frei von Beschädigungen und gut befestigt?
  • Drehen sich Motor und Propeller unter Vollast ohne größere Vibrationen?
  • Ist der Motorregler gem. Anleitung programmiert (insb. Knüppelweg)?
  • Stimmt die Motordrehrichtung?
  • Sind die Akkus (Modell und Fernsteuerung) geladen?

Fernsteuerung

  • Wurde im Sender der richtige Modellspeicherplatz ausgewählt?
  • Wurde ein Reichenweitentest am Boden gemacht?
  • Empfehlung: Wurde in der Fernsteuerung ein exponentieller Knüppelweg („Expo“) einprogrammiert, damit die Steuerknüppel um die Nullposition nicht so sensibel sind? 25% ist ein guter Startwert.

Flugplatz

  • Kann gegen den Wind gestartet und gelandet werden?
  • Ist die Startbahn ausreichend eben?
  • Ist der geplante Start- und Landepfad frei von Hindernissen, insb. Menschen?

Erster Start

  • Hier empfielt es sich, dass man die Fernsteuerung für Start und Landung sowie die Trimmung in der Luft an einen erfahrenen Bekannte zu übergibt. Ein Lehrer-Schüler-System ist hier eine komfortable Variante.
  • Generell empfielt es sich, sich vor den ersten Flugversuchen die notwendigen Knüppelbewegungen für Standard-Flugmanöver einzuprägen oder, sofern vorhanden, sogar mit einem Simulator zu üben.